Information

Bereits seit 2010 bauen wir stetig internes Know-how auf, lernen mit jeder neuen Kundenaufgabe dazu und entwickeln sogar eigene Produkte. All diese Erfahrungen kommen Ihnen als unseren Kunden zugute.

Kontaktieren Sie uns

030 / 609 888 211

dialog@neuewerte.de

Besuchen Sie uns

Neue Werte GmbH, Alt-Moabit 19, 10559 Berlin

Woran Sie einen sicheren Onlineshop erkennen

Woran Sie einen sicheren Online Shop erkennen

Fast 70 Prozent der Deutschen kaufen online ein. Doch neben den seriösen Online Shops gibt es auch schwarze Schafe. Um nicht in die Fallen von Betrügern zu tappen, sollten sie folgende acht Punkte berücksichtigen:

1. Layout

Internetbetrüger geben sich kaum Mühe, einen Online Shop gut, unique und ästhetisch ansprechend zu gestalten. Es werden oft kostenlose Templates verwendet. Das schnelle Geld steht im Vordergrund, ohne selbst zu investieren.

Auch eine Anhäufung von Grammatik- und Rechtschreibfehlern sollte Sie skeptisch machen. Hingegen gestalten seriöse Anbieter ihren Internetauftritt meist mit viel Liebe zum Detail und erstellen hochwertige Inhalte.

2. HTTPS

Um eine HTTPS-Verbindung und somit einen verschlüsselten und sicheren Datenaustausch zu ermöglichen, muss der Shop-Anbieter ein sogenanntes “SSL-Zertifikat” erwerben. Dies kostet natürlich Geld.

Betrügerische Online Shops gehen lieber auf Sparkurs und bieten keine sichere Verbindung an. Sollten Ihnen Zweifel an der Echtheit des jeweiligen Zertifikats aufkommen, können sie es natürlich überprüfen lassen.

3. Impressum

Online Shops unterliegen in Deutschland der Impressumspflicht. Diese Anbieterkennzeichnung muss laut Gesetzgeber „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar“ sein.

Ist im Online Shop kein Impressum zu finden, ist das ein Indiz dafür, dass es sich hierbei um Betrug handeln könnte. Manchmal sind die erforderlichen Angaben auch als Bild eingebunden, was einen ebenso faden Beigeschmack hat.

Tipp: Prüfen Sie die Anschrift oder Telefonnummer aus einem vorhandenen Impressum auf ihre tatsächliche Existenz und/oder Erreichbarkeit.

4. Kundenservice

Viele große Online Shops werben mit Ihrem Kundenservice, um Vertrauen bei potenziellen Kunden zu wecken. Die Hotline bzw. E-Mail wird auf der Startseite ausgewiesen oder in einem separaten Bereich des Online Shops, der häufig als “Kundenservice” oder “Hilfe & Kontakt” ausgewiesen ist.

Stutzig sollten sie werden, wenn erhöhte Gebühren für einen Anruf verlangt werden oder gar keine Kontaktmöglichkeiten zum Anbieter vorhanden sind.

5. Siegel

Unabhängige Institute oder Unternehmen bewerten Online Shops auf ihre Sicherheit und verleihen bei erfolgreicher Prüfung ein Siegel oder Zertifikat.

Die bekanntesten Siegel in Deutschland werden von TÜV Süd und Trusted Shops verliehen. Die Echtheit dieser Siegel können sie beim jeweiligen Aussteller überprüfen lassen.

6. Zahlungsmethoden

Ein sicherer Online Shop bietet neben vielen Zahlungsmöglichkeiten, wie Überweisung, PayPal, Vorkasse und Kreditkarte, auch immer einen Käuferschutz an. Hierfür fallen beim Anbieter Gebühren an.

Der Einkauf wird somit abgesichert und bei eventuellen Schwierigkeiten erstattet, sollte der Fehler beim Anbieter liegen (Bsp.: Nichtlieferung). Ist im Bestellprozess des Online Shops keine Käuferschutz-Option vorhanden, sollten Sie ebenfalls misstrauisch werden.

Heute ist das Online-Geschäft so hart umkämpft, dass seriöse Anbieter mit zahlreichen Möglichkeiten Vertrauen wecken möchten – unter anderem mit einem abgesicherten Einkauf, wie zum Beispiel mit Trusted Shops.

7. Kunden-Bewertungen

Die Meinungen von Kunden können Hinweise darauf geben, ob es sich um einen seriösen Online Shop handelt. Jedoch sollten Sie nicht nur auf der Anbieterseite selbst, sondern auch auf unabhängigen Plattformen, wie idealo oder Ciao!, nach entsprechenden Bewertungen Ausschau halten.

Zeigen Sie eine gesunde Skepsis, falls Bewertungen ungewöhnlich formuliert sind oder es ausschließlich positive Kommentare gibt. Es könnte sich hierbei um gefälschte Bewertungen handeln.

Tipp: Sie können zudem in Foren recherchieren und sich dort nach den Erfahrungen anderer mit dem jeweiligen Online Shop erkundigen.

8. Social Media Auftritte

Facebook und Co. sind fester Bestandteil unseres Alltags. Die Netzwerke werden auch von Online Shops genutzt, um Neukunden zu gewinnen. Die Präsenzen in den sozialen Kanälen werden von Kunden häufig auch als erste Anlaufstellen für Beschwerden verstanden.

Achtung also, wenn nur negative Kommentare oder keine aktuellen Inhalte vorhanden sind! Seriöse Anbieter haben nichts zu verbergen und gehen auf Beschwerden ein. Außerdem pflegen sie ihre Social Media-Auftritte regelmäßig mit neuen Inhalten.

Doch nicht jeder Online Shop ist in sozialen Netzwerken präsent. Kleinen Anbietern fehlt oft einfach die Zeit und das Geld, um einen solchen Auftritt zu pflegen – was nicht bedeutet, dass sie unseriös agieren.

Fazit

Sie sollten sich nicht nur von tollen Online-Angeboten locken lassen, sondern genau hinschauen, wo sie bestellen. Mit dem richtigen Blick können Sie schnell die Spreu vom Weizen trennen und unseriöse Online Shops identifizieren.

Sollten Sie dennoch Zweifel hegen, fragen sie in der Familie und im Freundes- oder Bekanntenkreis nach Meinungen. Getreu dem Motto: Viele Augen sehen mehr als zwei.


Treten Sie mit uns in Kontakt!

Wir freuen uns auf Ihre Projekte! Lassen Sie uns beginnen.

Matt Wichmann - Geschäftsführer und Gründer Neue Werte GmbH
Matt Wichmann
Geschäftsführer und Gründer
Neue Werte GmbH
030 / 609 888 211